Archiv

Biografie eines Karrieresoldaten

Der Drecksack General Paulus – so kommt das Echo der Nachkriegseinschätzung im Westen Deutschlands bei einem ihrer fundamentalen Kritiker an, dem linken Liedermacher Franz Josef Degenhardt.

In der BRD musste man dem General nicht vergeben, dass er in Stalingrad kapitulierte – er hatte sich anschließend auf Seiten Stalins und der DDR gestellt, womit man im [weiter…]

Besser als nichts, aber nicht eben gut

Die florentinischen Medici stehen als Synonym für die Renaissance schlechthin im Bewusstsein der Geschichte, und das wohl zu recht. Aber auch in der französischen Geschichte haben sie ihre Spuren hinterlassen. Daneben ist es für Italiener fast klar, dass sie sich den einen oder anderen Papst stellten. Berücksichtigt man aber, dass ihre Famniliengeschichte doch einige Jahrhundert [weiter…]

Einsamkeit als Konzentration

Über Ludwig van Beethoven ist schon viel geschrieben worden, auch und gerade Biografisches. Dennoch mag man selbst bei guter Kenntnis des Marktes mit Bedauern feststellen, dass eine gute Biografie fehlt, die erstens den aktuellen Stand der Forschung widerspiegelt, zweitens sich der grassierenden Spekulation über die unsterbliche Geliebte möglichst enthält und drittens den Musiker Beethoven als [weiter…]