Immanenz als Abenteuer

Baruch Spinoza fristet eine Randexistenz in der philosophiegeschichtlichen Wahrnehmung, obgleich die Spuren seines Denkens sich durch die Systeme einer Reihe von nachfolgenden Philosophen ziehen. Nun ist Spinoza zwar nicht der Erfinder des Atheismus in der Philosophie, doch steht er am Anfang der neuzeitlichen Rückgewinnung dieses Territoriums von der unangenehmen Herrschaft der geschichtlichen Religionen.

Wie [weiter…]

Wenig grandioses Scheitern

Eine höchst unbefriedigende Sache: Charles Taylors umfängliche Studie ‘Ein säkulares Zeitalter’ ist eine glatte Themenverfehlung, denn es geht nicht um die Frage, wie es kommen konnte, dass innerhalb von 500 Jahren der Glaube aus der Welt gefallen ist, sondern um die Frage, wie man heute trotzdem noch glauben kann. Das ist aber ein Privatproblem des Autors. [weiter…]

Wessen Freiheit? Wessen Rechte?

Beschneidung als Körperverletzung? Was denn sonst? Was für Mädchen gilt, muss auch für Knaben gelten, was für ‘gesunde’ Watschen gilt, muss auch für Eingriffe mit dem Messer gelten. [weiter…]