Archiv

Der Triumpf der Zeit – unkonventionell

Das RSO bringt die österreichische Erstaufführung von Rebecca Saunders Violinkonzert, das eher konventionell daherkommt, und ‘The Triumph of Time’ des großen britischen Unkonventionalisten Harrison Birtwistle. [weiter…]

Aus der großen Zeit der neuen britischen Musik

Ein hörenswerter Querschnitt durch einige der gegenwärtigen Komponisten, von denen die mehrere Jahrhunderte lange Relevanzarmut der britischen Musik beendet wurde: Birtwistle, Benjamin, Holt und Adès – und von den ganz jungen Luke Bedford. [weiter…]

Ein kräftiges Lebenszeichen von der britischen Oper

Ein musikalisch wirklich dichtes Stück, ein kräftiges Lebenszeichen der gemeinhin auf Purcell und Britten reduzierten britischen Oper, klein besetzt und doch mit großer Wirkung: die Kammeroper Wien setzt ein Stück des kompositorischen Autodidakten Harrison Birtwistle aufs Programm: The Io Passion.

Inhaltlich ist das Werk eine mehrschichtige Überlagerung von Mythos, Psychologie und Sexualität, von Vergangenheit und [weiter…]

Advent in Tirol

Da war er noch gar nicht so alt, wie er heute ist: der Brite Harrison Birtwistle schrieb 1996 einige Variationen namens Bach Measures auf Materialien von Johann Sebastian Bach, die eine ganz und gar kuriose Mischung geworden sind: klingt es eingangs, als spielte das Modern Jazz Quartett á la Bach, so taumelt der Thomaskantor bald [weiter…]