Archiv

Ein herrlicher Abend für vier Streicher

Das junge Adamas Quartett aus Wien spielt im Gläsernen Saal des Musikvereins technisch anspruchsvolles von Ernst Krenek und das zweite Rasumovsky-Quartett sowie ein wenig bedeutsames Stück von Ernst von Dohnányi insgesamt sehr gut bis herausragend. [weiter…]

Bissig, böse, prophetisch

Lang hat’s gedauert: von der Komposition 1930 bis zur Uraufführung 1990. Und immer noch wird’s selten gespielt: dabei ist Kehraus um St. Stephan von Ernst Krenek eine wunderbare Oper, musikalisch eingängig trotz aller modernen Einschlüsse, die hier aber einer dazumaligen Zeitoper ein ausgleichendes Gewicht gegen allzu leichte jazzige Geläufigkeiten verleihen.

Frappant ist die musikalisch-inhaltliche Einheit, [weiter…]