Archiv

The Old Man & The Blues

OK, man wird alt. Beim Stöbern nach alten Konzertplakaten aus den guten alten Hippie-Tagen Ende der Sechziger Jahre bin ich auf einen Musiker gestoßen, der auf vielen dieser Ankündigungen groß mit von der Partie war, neben den Grateful Dead und allen anderen: James Cotton.

Und zufällig hab ich unlängst in einem Pulk von CDs eine gefunden, wo die Bluesharp von Jimmie Cotton auf den Bass von Charlie Haden trifft:

James Cotton & Charlie Haden: Deep in the Blues

James Cotton & Charlie Haden: Deep in the Blues

Deep In the Blues ist eine reife Auseinandersetzung mit dem Blues, eingespielt erst 1996: ungeheuer melodisch, geschmeidig, mit Ecken und Kanten, die sozusagen da sind aber nicht hervor stehen.

Eine kleine Kollektion von Erinnerungsstücken an die gute alte Zeit habe ich auf pinterest zusammen geklickt. Work in Progress.

 

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.