Monteverdi


Ein unprätentiös moderner Orpheus

Nach langem endlich wieder eine großartiger Orfeo in szenischer Aufführung. Regisseur Claus Guth setzt auf eine sehr realistische Deutung, die jedoch nirgendwo Stoff oder Stück Gewalt antut. Ivor Bolton dirigiert das Freiburger Barockorchester und ein Sängerensemble mit John Mark Ainsley, Phillip Ens und Mari Erksmoen an der Spitze.


Eine Krönung der ganzen Gattung

Erstaunlich ist, mit welch kräftigen Streichen die Geschichte der Oper anhebt; es gibt da kein Vorgeplenkel – an ihrem Anfang steht ein Meister: der Cremoneser und spätere Kapellmeister von San Marco in Venedig – Claudio Zuan Antonio Monteverdi. Nicht nur eröffnete Monteverdi den Reigen der höfischen Oper 1607 mit dem […]