Das Floß des Hans Werner Henze

Das Festival neuer Musik wien modern eröffnet dieser Tage seine Pforten für das Jahr 2017. Sein Schwerpunkt liegt diesmal auf der französischen Neuen Musik mit Werken von Asperghis, Dufourt oder Gérard Grisey. Einer der Höhepunkte ist die Aufführung des Films J’accuse (Regie: Abel Gance, F 1919) mit der Musik von […]

Operavision – Kostenlose Streams aus Europas Openhäusern

Die Initiative operavision.eu streamt Produktionen vieler europäischer Opernhäuser live und baut nebenher eine Mediathek dieser Produktionen auf. Das beste daran: der Inhalt ist dank einer Förderung des Creative Europe Programme der Europäischen Union völlig kostenlos. Die Liste der teilnehmenden Häuser umfasst: Royal Opera House Covent Garden, London La Monnaie / […]

Der Virtuose und die Langeweile

Vorneweg: warum man immer wieder hingeht, obwohl einem das Programm schon Fadesse verspricht, ist nicht einwandfrei zu klären. Man hofft halt immer auf ein Wunder! Obgleich mir gerade bei Johannes Brahms inzwischen längst klar sein sollte, dass das mit uns beiden nichts mehr wird. Und dann am selben Abend auch […]

Die Verkürzung Dostojewskijs

Dostojewskij hat mit Vorliebe ziemlich dicke Bücher geschrieben. Und das nicht nur, weil er vielleicht ein genialer Schwafler war. Das stellenweise auch, aber seine Geschichten und vor allem seine Anliegen brauchen die epische Breite. Insofern ist es natürlich eine nicht eben geringe Aufgabe, daraus einen Plot zu destillieren, den man […]

Zauberflöte auf Disney

Die MET hebt in dieser Saison endlich wieder mal Mozarts Zauberflöte ins Programm ihrer Live in HD Serie. Aber was kommt dabei heraus, wenn man Mozarts wohl beliebteste Oper einer Regisseurin anvertraut, die sich bereits sehr erfolgreich am König der Löwen versucht hat? Julie Taymor hat viel Lob für das […]

Hundred, No Chaser – Thelonious Sphere Monk

Der Mann, dessen Musik so frisch klingt, als wäre sie grade entstanden, wäre heute 100 geworden! Thelonious Monk, den man zu den Begründern des Bebop zählt, obwohl seine Musik mit Bebop wenig zu tun hat. Der Improvisator mit dem eigenwilligen Stil. Der lieber verstummte als sich mit den Gefälligkeiten des […]

Der verlogene Sänger

Da ist er wieder: Cat Stevens, der sich mal Yusuf Islam nannte, jetzt aber – offenbar aus kommerziellen Gründen – zu Yusuf/Cat Stevens zurückgekehrt ist. Er hat ein neues Album namens The Laughing Apple veröffentlicht, das, sagen manche, endlich wieder wie Cat Stevens klingt. Schon. Und zwar genauso nach Cat […]

Von Barcelona nach Reims

Wenn ich schon mal zu einer Zeit in Barcelona bin, wo im altehrwürdigen Gran Teatre de Liceu auch was gegeben wird, das sich zu sehen lohnt, muss ich natürlich dabei sein! Beim letzten Mal mussten wir mit einer gefühlt hundertsten Umsetzung von Verdis Troubadur vorlieb nehmen, nur um das Liceu […]

Nachlese März 2017

Moritz Eggert hat auf der Plattform crescendo ein inspirierendes Plädoyer zur Situation des Opernrepertoires in den deutschsprachigen Ländern gehalten: erstens gegen das ewig gleiche Repertoire aus dem 19. Jahrhundert zweitens für mehr Gegenwart in den Spielplänen Als Hörer, dem genau dieses 19. Jahrhundert zu den Ohren heraus hängt, kann ich […]

Jimi’s Mozart

Mozart kann man nicht tot spielen, eine Mozart-Oper geht immer. Jedenfalls für mich. Von den gängigen Verdi-Opern habe ich allmählich die Nase voll, mit dem Belcanto und dem Verismo ist es ebenso, das französische 19. Jahrhundert kann mir bis auf wenige Ausnahmen gestohlen bleiben – und Puccini sowieso samt und […]